Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
KOMPASS Digital Map

Herausgeber:
KOMPASS Karten GmbH
http://www.kompass.de/forum


Die Updates stehen als ZIP-Archiv zum Download bereit. Die enthaltenen Dateien müssen (derzeit) manuell im Programmverzeichnis (C:\Programme\Kompass\...) ersetzt werden. In einigen Fällen müssen die Softwareversionen von PC und PDA zueinander passen. Also die entsprechenden Links bitte auch beachten.


 

ACHTUNG:
Verwenden Sie das Update NICHT für die KOMPASS Digital Map Schweiz.
Updates für die Software ab Version 3 finden Sie unter http://www.kompass-software.at.

 

PC-Software
Download Version 2.5.32 (10.6.2011)

Version 2.5.32 (6.6.2011)
- Anpassungen für die Ansteuerung von Kartenmaßstäben unter Windows 7

Version 2.5.27 (15.12.2009)
- Fehlerbehebung (Code 4) beim PDA-Export von Karten auf Speicherkarten (ExportMode=1)

Version 2.5.25 (8.10.2009)
- Gemeinsam mit der PDA-Software ab Version 1.8.4 ist nun die gleichzeitige Installation verschiedener Produkte auf dem PDA möglich
- Download von Wegpunkten aus Garmin Oregon 550 & Dakota

Version 2.5.23 (8.8.2009)
- FEATURE: Beim Öffnen von GPX-Dateien im Track-Manager werden alle enthaltenen Tracks eingelesen
- BUGFIX: Weitere Anpasungen für die Erkennung von Garmin-Geräten im Massenspeichermodus

Version 2.5.20 (6.7.2009)
- BUGFIX: Probleme bei der Erkennung von GPS-Geräten (insbesondere Garmin Oregon) wegen fehlerhafter "Current.gpx"

Version 2.5.16 (3.2.2009)
- BUGFIX: Weiteres Bugfix gegen Probleme beim PDA-Export (Fehler: Code 3)

Version 2.5.12 (30.10.2008)
- FEATURE: Update für Garmin Oregon & Edge
- BUGFIX: Probleme beim PDA-Export behoben

Version 2.5.9 (14.4.2008)
- FEATURE: Unterstützung für Garmin Colorado

Version 2.5.6 (10.3.2008)
- BUGFIX:  Programmabstürze beim Export großer PDA-Karten (z.B. gesamte Österreichkarte
- FEATURE: Unterstützung für neues Höhendatenformat (ab Österreich-DVD) beim PDA-Export

Version 2.4.16 (9.10.2007)
- BUGFIX: Unregelmäßige Programmabstürze bei der Verwendung von Wegpunkten mit Fotos in 3D-Darstellung behoben

Version 2.4.15 (30.9.2007)
- FEATURE: Glättungsfunktion zu verbesserten Ermittlung der kumulierten Höhenangaben von Tracks implementiert
- BUGFIX: Fehler bei ganzzahligen Gradangaben in der Beschriftung des Koordinatengitters behoben

Version 2.4.14 (3.8.2007)
- BUGFIX: Fehler beim PDA-Export behoben: Exportname darf keine Umlaute enthalten
- BUGFIX: Fehler in der Berechnung der Wegzeiten von Tracks behoben

Version 2.4.13 (10.7.2007)
- FEATURE: Optionen für den PDA-Export (how_to_pda_export)
- FEATURE: Erweiterung für die Berechnung der Wegzeiten on Tracks (how_to_physics)
- BUGFIX: Wegpunkte mit Fotos wurden im 3D nicht angezeigt

Version 2.4.12 (2.7.2007)
- FEATURE: Zoomen in der Karte per Mausrad ermöglicht.

Version 2.4.11 (28.6.2007)
- FEATURE: Weitere Verbesserungen zur Kalibrierung von exportierten Karten an den PDA (betrifft nur Kanarische Inseln). Auf dem PDA wird mindestens Softwareversion 1.3.3 benötigt.

Version 2.4.10 (27.6.2007)
- BUGFIX: Beim Export von einigen Karten (vor allem Kanaren) kommt es zu Abweichungen zwischen PC und PDA. Diese Version exportiert zusätzliche Daten zur Geocodierung an den PDA und ermöglicht damit eine besseren Genauigkeit. Auf dem PDA wird mindestens Softwareversion 1.3.2 benötigt.
- BUGFIX: In Version 2.4.9 konnte durch ziehen des Scrollbars ans Ende des Höhenprofils einen Programmabsturz verursachen.

Version 2.4.9 (25.6.2007)
- FEATURE: Im Höhenprofil werden durch Bewegen der Marke mit dem Scrollbar die Angaben zu den  Höhenmeter so aktualisiert, dass sie bis zur Markierung
- BUGFIX: Wenn ein Track über einen UTM-Streifenwechsel durchführte, dann kam es zu irrsinnigen Höhenmeterangaben. Außerdem wurde das Verfahren zur Ermittlung der Höhenmeter grundsätzlich angepasst (verbessert?). gelten. Durch Loslassen des Scrollbars werden wieder die Gesamtdaten für den Track angezeigt.

Version 2.4.8 (24.6.2007)
- FEATURE: Ab Version 2.4.8 verarbeitet der Kompass-Viewer DKL.exe auch HGT-Höhendaten wie folgt. Hier steht, wie es geht.

 

 

 

PDA-EXPORT

Ab Version 2.4.13 versteht der Kompass-Viewer DKL.exe zwei Optionen für den PDA-Export:

Im Programmverzeichnis wird eine DKL.ini benötigt, nötigenfalls neu anlegen. Dort sind folgenden Einträge erforderlich:


[PPC]
ExportMode=0
ResolutionFactor=1


ExportMode:
0: Der Export wird wie bisher auf einen mit ActiveSynv (oder Mobile Device Manager) angeschlossenen PDA durchgeführt. Ohne diese Verbindung ist kein Export möglich.
1: Nach Erzeugung der Exportdateien wird ein Dialog zur Auswahl des Zielordners im lokalen Dateisystems des PCs angezeigt, mit dem der Ordner (auch SD-Laufwerk) für den Export auszuwählen ist.
2: Die Export-Dateien werden nach der Erzeugung im Ordner "Eigene Dateien\Kompass GPS Routenplaner\PPC" oder ""Eigene Dateien\Kompass Digita Map\PPC" belassen (nicht gelöscht). Es wird kein weiterer Dialog angezeigt.

ResolutionFactor:
Die Standardauflösung für den PDA-Export wird Reduziert (1=Originalauflösung, 2=halbe Auflösung, 4=Viertelauflösung uw).

 

 

WEGZEITEN-BERECHNUNG

Ab Version 2.4.12.2 berechnet der Kompass-Viewer DKL.exe auch die Zeiten für Tracks wie folgt:

Im Programmverzeichnis wird eine DKL.ini benötigt, nötigenfalls neu anlegen. Dort sind folgenden Einträge erforderlich:


[PHYSICS]
Enable=yes
KmPerHour=4.02
ElePerHour=300
RestPercent=25


 

Enable:
Aktiviert die Berechnung und Anzeige der Zeiten, damit dies vorläufig bei einer Standardinstallation nicht sichtbar wird, bis die Berechnung richtig getestet ist. Ohne diesen Schalter wird im Programm nix berechnet oder angezeigt!!!

KmPerHour:
Die anzunehmende Geschwindigkeit des Trackers in der Ebene in km/h

ElePerHour:
Die anzunehmenden Höhenmeter, die der Tracker in der Stunde schafft

RestPercent:
Pauschalaufschlag für Pause/Rast in Prozent

 

Zur Erläuterung:

Die Anzeige der Zeiten ist im Trackmanager unter der Trackliste hinter den Angaben zu Länge / Höhemeter zu finden. Hinter der Länge steht die Gesamtlaufzeit, die Höhenmeter sind absteigend und aufsteigend mit separaten Zeiten angegeben. Die aufsteigenden und absteigenden Höhenmeter des Tracks werden getrennt bewertet und angezeigt, da eine Berechnung nur aufgrund der Höhendifferenz bei einer Wanderung von Gipfel zu Gipfel kein gutes Ergebnis bringen würde. Die Berechnung erfolgt so (nach Anregung aus der "Community" kam die Anregung zur Verwendung des "Tiroler Standards" (der hoffentlich nicht geschützt ist):

  1. - Ermittlung der Laufzeit anhand der anzunehmenden Geschwindigkeit in der Ebene
  2. - Ermittlung der Laufzeit anhand der anzunehmenden Höhenmeter
  3. - Die Hälfte des kleineren Wertes auf den Größeren addieren
  4. - Aufschlag der Pauschale für Pause/Rast
  5. - Multiplikation dieses Wertes mit 5/8 auf allen absteigenden Teilstrecken

Mit den Parametern können natürlich auch andere Sportarten wie Moutainbiken, Skitouren etc. berechnet werden. Dazu dürften die einzustellenden Parameter zwar noch nicht ausreichen, aber es ist ja eine erste Testversion.

 

HGT

Ab Version 2.4.8 verarbeitet der Kompass-Viewer DKL.exe auch HGT-Höhendaten wie folgt:

  1. Die betreffenden HGT-Dateien sind in das Installationsverzeichnis zu kopieren (dort, wo die Datei map.gvg liegt). Getestet sind Dateien aus SRTM3 oder SRTM1. Diese werden automatisch erkannt. Die Dateiendung muss *.HGT sein und der Dateiname darf in den ersten 7 Zeichen nicht verändert werden, da hieraus die Geocodierung der Daten hervorgeht. Das Programm prüft nicht, ob die Daten  zur Karte passen bzw. ob sie  die gesamte Karte abdecken. Außerhalb der HGT-Kacheln wird die Höhe 0 (Null) angezeigt.
  2. Werden bei Start des Programms HGT-Dateien an bezeichneter Stelle gefunden, so verwendet es ausschließlich diesen Daten. Alle  evtl. vorhandenen Höhendaten von der Produkt-CD werden dann ignoriert. "Löcher" in den Höhendaten (NODATA) werden durch Interpolation aus den Nachbardaten gefüllt. Dies geschieht in Echtzeit und daher sollte dies auf langsameren Rechnern vorher  mit einem entsprechenden Tool dauerhaft in den HGT-Dateien durchgeführt werden.
  3. Die Daten für die 3D-Darstellung der Karte sind vom Höhenmodell unabhängig gespeichert, d.h. durch das Installieren der HGT-Dateien verändert sich noch nicht die 3D-Ansicht.. Um das 3D-Modell neu zu berechnen, ist das Programm zu beenden, die Datei "map.d3d" im oben genannten Verzeichnis zu löschen (bzw. zu sichern), das Programm neu zu starten und die 3D-Ansicht aufzurufen. Das Programm bemerkt die fehlenden Daten und erzeugt sie ohne weitere Rücksprache neu. ACHTUNG: Je nach Leistung des Rechners und Größe der Karte kann dieser Vorgang einige Minuten bis Stunden dauern und kann nur mit dem Task-Manager abgebrochen werden (Sicherheitskopie der D3D-Datei dann hilfreich!). Bei großen Karten (Bundesländer etc.) wird hier auf dem Ziellaufkwerk auch schon mal vorübergehend ein Gigabyte Festplatte benötigt.